Stadtfest 3 Tage Marburg 8. bis 10. Juli

27.06.2022 (pm/red) Rock, Pop, Jazz, Klassik, Weltmusik, Sport und jede Menge Spaß sind angekündigt zum Marburger Stadtfest mit Programm  vom Schlosspark bis zur Lahn. Die Vorfreude auf Seiten aller am Programm Beteiligten sei groß, wird …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Rotkäppchen´s Land

Home » Allgemein, Bildung

Tipps für eine gelungene Recherche und Aufbereitung von Informationen

Die Digitalisierung der Bestände hat Einzug gehalten in Archiven. Damit sind ortsunabhängige Recherchen möglich. Sternbald-Foto Hartwig Bamey

15.06.2022 (pm) Recherche als stets präsente Tätigkeit | Das Thema Recherche ist in jedem Lebensabschnitt eines Menschen präsent, da du entweder in der Schule, an der Arbeit oder auch in der Freizeit Informationen in bestimmten Bereichen benötigt. Diese Informationen können für dich selbst gedacht sein oder sie sollen auch an andere Personen wie beispielsweise in einer Präsentation weitergegeben werden. In der heutigen Zeit gibt es etliche Möglichkeiten Recherche zu betreiben und die gesetzten Informationsziele zu erfüllen. Doch es gibt auch Fallen, die eine fundierte Recherche verhindern können und auf jeden Fall vermieden werden sollten. In der Thematik der Suche nach Informationen kannst du schnell einige Tipps und Tricks ableiten, die die zukünftige Aufgabenbearbeitung wesentlich effizienter machen. Diese neuen Fähigkeiten können mehrwertbringend im Job, in der Schule oder im privaten Bereich eingesetzt und stets verfeinert werden.

Das Internet als Wissensquelle richtig nutzen

Wir leben in einer revolutionären Zeit, da wir bereits mit wenigen Klicks auf das Wissen der gesamten Welt zugreifen können. Es kursiert so viel sinnvolles Wissen im Internet, was jedoch auch durch Falschinformationen und unnütze Artikel getrübt wird. Infolgedessen ist es umso wichtiger bei der Recherche einige grundlegende Tricks anzuwenden, die deine nächste Google Suche deutlich effizienter gestalten werden. Mit bestimmten Keywords können Suchen zielgerichtet formuliert werden und sehr gute Quellen werden herausgefiltert. Diese Suchvariante erleichtert dir das Zusammentragen von wesentlichen Informationen ungemein, da dir schlechte Quellen nicht angezeigt werden, die du ansonsten unnötig gelesen hättest. Außerdem erscheinen Webseiten, die ansonsten von Googles Suchalgorithmus nicht ganz oben angezeigt worden wären. Doch genau diese Informationsquellen können echte Goldgruben sein und dir die dringend benötigten Informationen liefern.

Die Aktualität der Informationen spielt stets eine große Rolle, da du sicherlich nur korrekte Daten verwenden möchtest. Die Feineinstellungen der Suche über den Suchmaschinenbetreiber Google können einen großen Unterschied ausmachen. Infolgedessen solltest du stets auf die Zeit der Veröffentlichung achten und auch die Suchergebnisse auf einen bestimmten Zeitraum begrenzen. Besonders in faktenorientieren Recherchegebieten wie Gesetzestexten ändert sich die Informationslage teils drastisch. Ansonsten kann es vorkommen, dass du einen Vorgesetzten oder die anderen Zuhörer falsch informierst. Das Internet als Informationsquelle ist schier unendlich und es kommen jeden Tag neue spannende Artikel hinzu. Daher ist dieses Medium auch der Grundstein einer fundierten Recherche und sollte von dir in einer kontrollierten Weise genutzt werden.

Bücher und Fachlektüre für das nötige Detailwissen nutzen

Die ersten groben Informationen zu einem Thema kannst du schnell im Internet finden, jedoch lohnt es sich für eine tiefe Recherche auch andere Medien mit einzubinden. Bestimmte Fachlektüre ermöglicht einen detailreichen Einblick in das Thema und bringt auch entsprechende schlüssige Argumente mit. Ähnlich wie bei einer Internetrecherche ist es wichtig bestimmte Grundtechniken zu beachten, sodass du deine Zeit effizient nutzt. Die alleinige Recherche im Internet bietet nämlich auch einige Tücken und daher ist es vermessen sich auf den Vorteilen der Digitalisierung auszuruhen. Du solltest eine ausgewogene Kombination aus digitalisierten Medien und nicht digitalen Medien verwenden, um die negativen Aspekte der Digitalisierung zu kompensieren.

Die Informationen aus verschiedenen Lektüren vermitteln verschiedene Sichtweisen auf einen Bereich und erlauben es dir auch Zitate einzubauen. Diese Zitate sorgen für ein noch tieferes Verständnis und regen im gleichen Zuge auch zum Nachdenken an. Zitate bleiben den Menschen deutlich besser im Gedächtnis und unterstreichen die Kernaussagen einer Präsentation. Die Fachlektüre muss nicht zwangsläufig gekauft werden, sondern du kannst auch in vielen Büchereien gegen einen kleinen Mitgliedsbeitrag mehrere Bücher im Monat ausleihen. Folglich minimierst du deine Recherchekosten und hast nun auch Zugriff auf andere Medien neben dem Internet.

Die richtige Struktur in die Informationen bringen

Nachdem du alle wichtigen und relevanten Informationen gesammelt hast, ist es nun an der Zeit auch eine gute Struktur in deine Ergebnisse zu bringen. Hier lohnt sich vor allem eine digitale Umsetzung, die du beispielsweise mit Hilfe von Word nutzen kannst. Das Anordnen der Ergebnisse in verschiedene Cluster verschafft dir schnell einen Überblick, in welche Bereiche du deine Aufgabe gliedern kannst. Die wichtigsten Quellen solltest du jeweils in den Vordergrund eines jeden Bereichs stellen, da diese auch beim Zuhörer am stärksten im Gedächtnis bleiben sollen. Nun solltest du deine Aufgabe mit einer Gliederung vorbereiten. Anschließend baust du jedes Themengebiet mit einer schlüssigen Argumentation und anhand des roten Fadens aus der Gliederung auf. Versuche verschiedene Medien in jedem Bereich einzusetzen, sodass du sowohl das aktuelle, breite Wissen aus dem Internet einbaust als auch das Detailwissen aus der Fachlektüre.

Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass Recherchearbeiten einen großen Stellenwert im Leben inne halten und die Fähigkeit Informationen zu sammeln überall präsent gefordert wird. Es gibt verschiedene Medien, die du nutzen kannst. Die Internetsuche über Suchmaschinen wie Google eignen sich sehr gut, um aktuelle sowie schnelle Informationen zu Themen erhalten. Hierbei spielt insbesondere die Einstellung der Suchmaschine eine entscheidende Rolle. Wenn du eine tiefergehende Recherche wünschst, ist Fachlektüre ein Muss. In diesem Medium werden komplexe Zusammenhänge anschaulich erklärt und Argumentationen lassen sich gut nachvollziehen. Die Kombination aus einer Internetrecherche und den Informationen einer Lektüre ist ein Garant für den Erfolg. Schlussendlich müssen die Informationen nur noch aufbereitet werden, sodass ein roter Faden für den Zuhörer erkenntlich wird.

Contact Us