Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Stadt Marburg, Wirtschaft

Profitmaschine Biontech: 5,37 Milliarden Gewinn mit 9,57 Milliarden Umsatz im ersten Halbjahr

08.08.2022 (mm/red) Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech hat im ersten Halbjahr 2022 seinen Umsatz um 30,1 Prozent auf 9,57 Milliarden Euro gesteigert. Das erbrachte einen sagenhaften Nettogewinn von 5,37 Milliarden Euro, wurde von dem Unternehmen mitgeteilt. Bekanntlich ist Biontech ein Pharmahersteller, dessen mRNA-Impfstoff zusammen mit US-Unternehmen Pfizer verkauft und weltweit vertrieben wird. Für das Gesamtjahr 2022 werden von dem Unternehmen 13 bis 17 Milliarden Euro Umsätze erwartet, wie in Medien heute veröffentlicht wurde.

Die weiteren Umsätze sind freilich abhängig vom Einkaufsverhalten von Gesundheitsminister Lauterbach, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und anderen Disponenten. Wie die Zahlen offenbaren, kann Biontecht dank extrem hoher Verkaufspreise an die staatlichen Abnehmer dergestalt hohe, nicht zu sagen überhöhte Profite erzielen. Davon wird in anderen Branchen nicht einmal geträumt. Millionen Krankenversicherte müssen mit ihren Beitragszahlungen für diese exorbitanten Profitrate aufkommen.

In Marburg als einem der Produktionsstandorte von Biontech kann damit weiterhin hohen Gewerbesteuerzahlungen entgegen geblickt werden. Corona sei Dank – und Emil von Behring (1854-1917), dem Begründer des Pharmastandorts Marburg.

Contact Us