Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Beim Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ begeistern musikalische Talente

Jonathan Widdascheck, links, Sophie Menzler und Severin Marks freuen sich über die erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb Jugend musiziert. Foto Frauke Widdascheck

07.03.2023 (pm/red) Am  25. Februar hat das 2. Preisträgerkonzert des 60. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ Mittelhessen stattgefunden, bei dem auch junge Marburger Talente ihr Können im Hermann-Levi-Saal der Stadt Gießen vor etwa 200 Konzertbesuchern präsentierten.

Wie die Organisatorin des Regionalwettbewerbs, Charlotte Schmidt-Schön  von der Musikschule Marburg, in ihrer Einführung betonte, dient der bundesweit durchgeführte Wettbewerb als Ort der Begegnung, bei dem zugleich musikalische Breitenarbeit und hohe Leistungsansprüche gefördert werden. Im Fokus stehe jedoch immer die verbindende Kraft der Musik.

Das musikalisch vielfältige Programm wurde mit den jüngsten Pianisten und ihren Stücken zum Thema „Pferd und Reiter“ eröffnet, wobei auch der Marburger Schüler Johann Samuel Kuppe den wilden Ritt und die Freude an der Bewegung in R. Schumanns „Wilde[m] Reiter“ deutlich zum Ausdruck brachte.

Im Anschluss überzeugten Severin Marks und Sophie Menzler als Violinen-Duo mit ihrem harmonischen Zusammenspiel und ihrer klaren Stimmführung im Allegro moderato aus J. W. Kalliwodas Duo Nr. 2 op. 181. Es folgten abwechslungsreiche Darbietungen aus den Wettbewerbs-Kategorien Gesang, Klavier und Blechbläser-Kammermusik, wobei die Teilnehmenden ihr musikalisches Können eindrucksvoll zeigten.

Aus Marburg überzeugten am Klavier Mathilda Christen mit ihrer ausdrucksstarken Interpretation des Allegro moderato aus E. Griegs Klavier-Sonate op. 7, sowie im Anschluss Jonathan Widdascheck mit kraftvollen Klängen und einem hohen Spannungsbogen in seiner Darbietung von „A Cecilian Variation for JFK“ von James Mac Millan.

Abgerundet wurde das Programm von den diesjährigen Preisträgerinnen des Kammermusikpreises der städtischen Philharmonie Gießen und ihrem variationsreichen Spiel als Klarinettenquartett.

Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen erhielten die Teilnehmenden auch in der anschließenden Preisverleihung (Kammermusikverein des Philharmonischen Orchesters Gießen, Lions Club Marburg, Zonta-Club Gießen-Burg Staufenberg, Lions Club Gießen-Burg Gleiberg, Lions Club Weilburg, DTKV Marburg, Philharmonisches Orchester Gießen, Förderverein der Musikschule Limburg, Bieber+Marburg GmbH&Co, Oberbürgermeister der Stadt Gießen) sowie im Grußwort des Oberbürgermeisters Frank-Thilo Becher, in dem er  die verbindende Kraft der Musik betonte, aber auch das hohe individuelle Durchhaltevermögen der jungen Musiker hervorhob.

Vom 23. – 26. März 2023 können alle Preisträger ab der Altersgruppe II ihr Talent beim Landeswettbewerb in Schlitz unter Beweis stellen und ab Altersgruppe III auf eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb hoffen.

Contact Us