„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Stadtentwicklung, Verkehr

MoVe 35: Diskussionen, Positionen und ein Info-Angebot

12.07.2023 (pm/red) Seit Wochen bereits wird in Marburg kontrovers diskutiert über das Entwicklungskonzept zur zukünftigen Mobilität. MoVe 35 der Stadt hat Widerstände hervorgerufen. Als Reizthema wird einer Verdrängung mit PKW aus der Innenstadt befürchtet.

So hat sich der Magistrat veranlasst gesehen die Debatte zu kanalisieren, wo ein sogenannter „Info-Markt“ in der Barfüßer Straße 50 angeboten wird. Dort gibt zwar nichts zu kaufen, stattdessen sollen  auf Postern mit Fotos, Grafiken und Texterläuterungen grundlegende Informatioen vermittelt werden.

„Bei Move 35 geht es darum, die Stadt, die Bewohner, die Pendler und die Gäste zu bewegen – sicher und komfortabel. Im Zentrum stehen die Sicherung der Mobilität von Menschen und die Verbesserung der Erreichbarkeit – für alle, die in und nach Marburg unterwegs sind“, so Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies bei Eröffnung auf der Empore im Stadtverordnetensitzungssaal.

Auf 20 großformatigen Tafeln wird über den Inhalt von MoVe 35 informiert. Dazu gibt es Informationen, wie MoVe 35 umgesetzt werden soll, wozu es noch eigener Planungen bedürfe, wurde mitgeteilt. Es brauche weitere Beteiligung und letztlich entscheide die Stadtverordnetenversammlung was wie genau umgesetzt werden soll, wird aus dem Rathaus mitgeteteilt.

80 Besucher haben sich zur Eröffnung über MoVe 35 informiert, Fragen gestellt und angeregt ausgetauscht. Foto Patricia Grähling

Der Planungszeitraum von MoVe 35 erstreckt sich über zwölf Jahre. Klargestellt wurde inzwischen, dass Marburg weiterhin mit dem Auto erreichbar bleiben soll. Zufahrten zu Parkhäusern oder Tiefgaragen sollen nicht gesperrt werden. Ziel von Planungen und Maßnahmen sei nicht, „bis zur Hälfte der Autos abzuschaffen.“ Stattdessen soll der  Anteil Fahrten mit dem Auto auf kurzen Strecken, durch attraktive Alternativen  zu reduziert werden.

Bei der Eröffnung am Montag haben sich viele die Info-Tafeln. Es wurde diskutiert und kontroverse Meinungen wurden ausgetauscht und Fragen und Sorgen konnten mit den Dezernenten besprochen werden.

Informationsmöglichkeiten zu MoVe 35

Die Präsentation hat bis Donnerstag, 13. Juli, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Donnerstag wird ab 18 Uhr wird MoVe 35 in der Sitzung des Bau- und Mobilitätsausschusses im Sitzungssaal der Stadtverordneten noch einmal vorgestellt. Die Sitzung ist öffentlich.

Details zum Mobilitäts- und Verkehrsentwicklungskonzept gibt online.

 

 

Contact Us