Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Gemäldeschenkung an die Stadt Marburg im Erwin-Piscator-Haus

Gäste bei der Enthüllung des Gemäldes“Krebs“ von Emö Simonyi. Foto Georg Kronenberg

20.08.2023 (pm/red) Das großformatige Gemälde „Krebs“ als nGeschnek der ungarischen Malerin Emö Simonyi wird im Erwin-Piscator-Haus präsentiert. Es ist dort für alle Marburger und Besucher des EPH frei zugänglich. Anlässlich ihres 80. Geburtstages hat die Künstlerin wegen ihres besonderen Bezugs zur Stadt als langjährige Dozentin der Sommerakademie die Schenkung vollzogen.

 „Emö Simonyis Kurse zur Porträt- und Aktmalerei gehören bis heute zu den ‚Zugpferden‘ der Marburger Sommerakademie“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies während der Enthüllung des großformatigen Gemäldes der Künstlerin. Damit möchte die vielfach ausgezeichnete Künstlerin ihre Verbundenheit zum Ausdruck bringen und an die vielen Freundschaften erinnern, die sie in fast 30 Sommern geschlossen hat.

Seit 1995 ist die in München lebende Künstlerin als Dozentin an der Marburger Sommerakademie tätig. Als Lehrerin legt die Künstlerin großen Wert auf das Naturstudium, denn gekonntes Abstrahieren sei letztlich nur von Dingen möglich, die genau gekannt und beherrscht werden.

„Wie zurückkehrende Kraniche treffen wir uns jedes Jahr wieder in Marburg zur Sommerakademie an einen Ort, wo Kunst geschaffen und diskutiert wird“.

Stadtrat Roland Stürmer, der eng mit der Künstlerin befreundet ist, verlas deren Botschaft an die Marburger. Darin teilte sie ihre Erinnerungen an die „historische, zauberhafte Stadt“ Marburg, in der ihr die Kursteilnehmer über die Jahre hinweg viel zurückgegeben hätten. Sie habe Verbindungen geknüpft zu den Brüdern Grimm, der heiligen Elisabeth und Erwin Piscator, die allesamt persönliche Bedeutung für sie besäßen.

Contact Us