„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Stadt Land Fluß

Bergbau-Videos aus der Region zeigen Arbeiten unter Tage

Eingang zu einem historischen Stollen. Foto Jan Bosch

09.09.2023 (pm/red) Im Rahmen des Projektes „Geschichten zum Staunen“  wird regionale Industriekultur für die Nachwelt festgehalten. Dass der Bergbau der Motor der industriellen Entwicklung der Region war, wird in sechs Videos anschaulich und dokumentiert.

Die Geschichte des Bergbaus, der Eisenbahn, der Wasserversorgung und Elektrizität und bis zu hochtechnisierten Unternehmen sollen als spannende Reise in der die regionale Industriegeschichte: in je dreiminütigen Videos mit persönlichen Einblicke in Themen der Industriekultur anschaulich werden.

Drei Videos spielen im Lahn-Dill-Kreis und drei im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Als Kurzfilme geben Akteure zu unterschiedlichen Themen ihre Erfahrungen weiter, die mit Industriekultur in der Region zu tun haben. Insgesamt wurden 56 Videos erstellt, dazu wurde ergänzende Fotos von Jan Bosch aufgenommen. Die Videos  können online angeschaut werden.

Film „Scheldetal“
Interessierte können sich von Joachim Hartmann in der Grube Ypsilanta im Scheldetal beeindrucken lassen: Er schildert die fesselnden Zusammenhänge zwischen der Bergbaugeschichte vergangener Jahrhunderte, der daraus resultierenden industriellen Entwicklung der Region und dem harten Leben der Bevölkerung.

Film „Eisenbahn“
Ohne den Bergbau wäre der Ausbau des Eisenbahnnetzes in der Region nicht so intensiv und früh vorangetrieben worden: Fast in jedes Tal fuhren die Dampflokomotiven mit ihren vollbeladenen Waggons, um Eisenerz zu den Hütten abzutransportieren und Kohle aus dem Ruhrgebiet für die Hochöfen anzuliefern. Markus Hemberger teilt in diesem Kurzfilm sein Wissen.

Film „Das harte Los der Frauen“
Ganz gleich wie hart die Männer im Bergbau schufteten: Trotz all ihrer Anstrengungen reichte ihr Lohn oft nicht aus, um die Familie zu ernähren. Während sie unter Tage arbeiteten, mussten die Frauen und oft auch die Kinder auf den Feldern in der Landwirtschaft arbeiten und zu jeder Gelegenheit Strümpfe stricken, um das Einkommen der Familie aufzubessern, wie Hannelore Rink in dem Video berichtet.

Film „Elektrizität und Wasser“
Heute selbstverständlich, früher aufwendig und anstrengend: Wie war es, als Wasser und Strom noch nicht aus Leitungen kamen? Das Wasser zum Trinken, Kochen, Waschen musste oft kilometerweise zum Haus geschleppt werden. Und ohne Strom gab es auch keine Elektrogeräte. Alles musste durch harte Handarbeit erfolgen und wenn es dunkel wurde gab es nichts anderes als Kerzen oder Karbidlampen. Anneliese Müller-Ehrlich erinnert sich in dem Video unter anderem am sparsamen Umgang mit dem Wasser.

Film „Hauberge“
Die meisten Menschen haben von den sogenannten Haubergen noch nie etwas gehört. Kein Wunder, denn diese äußerst nachhaltige Waldwirtschaftsform gibt es nur hier in der Gegend und das schon seit dem fünfzehnten Jahrhundert. Harro Schäfer erklärt in dem Film auf beeindruckende Weise und im hier typischen Dialekt die Besonderheiten der Haubergskultur.

Film „Isabellenhütte“
Von der im Jahr 1482 gegründeten Kupferschmelzhütte zum innovativen familiengeführten Hightechunternehmen: Dr. Felix Heusler berichtet in diesem Video als Geschäftsführer des ältesten hessischen Industrieunternehmens, wie sie den Sprung in die Moderne geschafft haben.

Contact Us