„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Angesagt

Politischer Salon: Dr. Jörg Becker über „Medien im Krieg – Krieg in den Medien“

05.10.2023 (pm/red) Am Donnerstag, 19. Oktober hat Johannes M. Becker um 18.30 Uhr im Rathaus seinen  Kollegen und Freund Prof. Dr. Jörg Becker zu Gast. Das Thema ist eines der brennendste in der heutigen Weltlage: „Medien im Krieg – Krieg in den Medien“.

Vom Kriegsmarketing mit kommerziellen PR-Agenturen

Wer sich nur am medial vermittelten Bild des Krieges stößt, springt zu  kurz. In dem Vortrag soll auf ursächliche Mechanismen und strukturelle Probleme, wie Geheimhaltung, Feindbildproduktion, staatliche Propaganda sowie ein Mangel an Transparenz und Differenzierung  hingewiesen werden. Mittels Deregulierung, Privatisierung,  Kommerzialisierung und Globalisierung wird das öffentliche Gut  Journalismus durch ein privatwirtschaftliches System kommerziell arbeitender Public-Relations-Agenturen ersetzt. Ein Resultat davon ist das aktuelle Kriegsmarketing.

Dr. Jörg Becker war Professor für Politikwissenschaft an den Universitäten Marburg und Innsbruck. Sein Buch „Medien im Krieg –  Krieg in den Medien“ (2016) soll in Kürze in der 2. Auflage erscheinen.

Rechtzeitige Anmeldung ist geboten, bis zum 15. Oktober, direkt über die Ankündigungsseiteder vhs. Dort ist einfach der „Warenkorb“ anzuklicken, der Politische  Salon ist immer kostenfrei.

Contact Us