Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Wirtschaft

Zwischen Kostensenkung und Arbeitgeberattraktivität

Marburg 28.9.2010 (pm/red) Rund 70 Vertreter der mittelständischen Wirtschaft beschäftigten sich am 16. September mit dem Spagat zwischen Kostensenkung und Arbeitgeber-attraktivität im Rahmen des erstmaligen Forums Wertbasierte Unternehmensführung im Mittelstand (WUM). Die Forschungsstelle Mittelständische Wirtschaft der Uni Marburg hatte in die Aula und ins Rathaus eingeladen.

Erstes Forum Wertbasierte Unternehmensführung

Im einleitenden Vortrag ging WUM-Mitorganisator Professor Michael Lingenfelder auf die Anforderungen an wertbasierte Unternehmensführung im Mittelstand ein. Er nannte harte betriebswirtschaftliche Kennzahlen, Vertrauen der Mitarbeiter und Verantwortung des Unternehmers. Er betonte die Schlüsselrolle des Unternehmers und seiner Wertevorstellungen für die Attraktivität eines Betriebes als Arbeitgeber.
Eine positiv empfundene Unternehmenskultur sah Frank Hauser, Geschäftsführer des Great place to work Institute, als Motiv für die Bindung der Arbeitnehmer. Die Investition in die Mitarbeiterzufriedenheit sei ein mittel- und langfristiger Erfolgsfaktor: „Das Budget geht gegen Null, der Nutzen aber ist extrem hoch“.

Zum Erfolgsrezept in und nach der Krise der sogenannten Hidden Champions, die 80-90% Marktanteil besitzen und dennoch eher unbekannt sind, gehöre die beständige Motivation langjähriger Mitarbeiter durch hohe Eigenverantwortung, ergänzte Philip Grothe, Partner bei Simon-Kucher & Partners. Jens Trompeter, Vorstandsmitglied bei der itemis AG, und Eberhard Flammer, Geschäftsführer der Elkamet Kunststofftechnik GmbH, stellten anhand ihrer Unternehmen nachhaltige Personalentwicklung als Grundlage unternehmerischen Erfolges vor.
WUM-Mitorganisator Professor Stefan Dierkes, Professor für Controlling, und Dr. Andreas Ritzenhoff, Geschäftsführer der Seidel GmbH & Co. KG, loteten die Anwendung von Instrumenten zum Auffinden von Kostensenkungspotentialen aus. Langfristig orientiertes Kostenmanagement, das den Aufbau eines Prozessmanagements im Unternehmen einschließe, und aktiv in den Veränderungsprozess einbezogene Mitarbeiter wurde dabei als Möglichkeit zur Kostensenkung vorgestellt.
Die Veranstaltung schloss eine Podiumsdiskussion zu den vorgestellten Aspekten der wertbasierten Unternehmensführung mit ein.

Contact Us