Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Bildung, Kultur

Archivwissenschaftliches Kolloquium: Zugriff über das Internet auf Archivinhalte

Logo Archivschule140513 Wissenschaftler und Heimatforscher finden Informationen und Recherchemöglichkeiten in deutschen Archiven schon seit den 1990er Jahren im Internet. Eine Bündelung für einen einheitlichen Einstieg ins deutsche Archivwesen im Netz fehlt aber bis heute. Das Archivportal-D als Teil der Deutschen Digitalen Bibliothek soll dazu deutliche Verbesserungen bringen. Wie Archive aufgenommen werden können und welche Recherchepotentiale Portale für Archive und Benutzer bieten können, wird beim 19. Archivwissenschaftlichen Kolloquium der Archivschule Marburg am 14. und 15. Mai mit dem Titel „Netz werken. Das Archivportal-D und andere Portale als Chance für Archive und Nutzung“ vorgestellt und diskutiert.

Netz werken. Das Archivportal-D und andere Portale als Chance für Archive und Nutzung
Die Archive präsentieren seit etwa 15 Jahren Informationen im Netz, sei es auf eigenen Webseiten, sei es in Portalen, die teilweise regional, teilweise thematisch zugeschnitten sind. Diese Angebote schaffen zwar mehr Nutzungskomfort, die besondere Stärke digitaler Medien – die bestands- und archivübergreifende Recherche – entfalten sie aber jeweils nur für den von den Trägern vorgegebenen Ausschnitt.

Mit einem von der DFG geförderten Projekt „Aufbau eines Archivportals-D“ soll ein Ausschnitt auf der nationalen Ebene geschaffen werden. Im Rahmen dieses Projekts findet das 19. Archivwissenschaftliche Kolloquium in Marburg im TTZ statt. Ziel ist es, den Entwicklungsstand des Archivportals-D vorzustellen und sowohl mit den Archivaren und Archivarinnen als auch mit ausgewählten Nutzergruppen über Möglichkeiten und Grenzen von Archivportalen zu diskutieren.

Die Tagung bietet einen historischen Rückblick auf die Entwicklung der Portale im deutschen Archivwesen und eine Einführung in das Projekt „Archivportal-D“ und Portalstrukturen. Dazu werden die vorhandenen Strukturen auf der regionalen und der europäischen Ebene sowie die Einbindung des Archivportals-D in die Deutsche Digitale Bibliothek vorgestellt.

Weitere Schwerpunkte dienen der Einführung in die Nutzung der Portale. Für Archivarinnen und Archivare werden technische und organisatorische Fragen bei der Einstellung von Inhalten in Portale präsentiert und Lösungen aufgezeigt. Dabei kommen ein Historiker und ein Kunsthistoriker als Nutzer von Portalen zu Wort. Darüber hinaus wird die Benutzerführung mit ihren Herausforderungen thematisiert.

In einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen die Ergebnisse des Kolloquiums zusammengeführt und weiterführend diskutiert werden, welche zukünftigen Entwicklungen im Rahmen von Portalen möglich sind.

Contact Us