Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Earth Hour 2015 auch in Marburg – Eine Stunde Licht aus für den Klimaschutz

Marburg 26.03.2015 (pm/red) Am 28. März heißt es von 20.30 bis 21.30 Uhr wieder „Licht aus für mehr Klimaschutz“. Während der „Earth Hour“ hüllen auf der ganzen Welt tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit. Viele Menschen schalten zuhause das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Die UStadt Marburg ist in diesem Jahr wieder dabei und will die Beleuchtung des Landgrafenschlosses, der Elisabethkirche, des Rathauses, der Alten Universität und der Universitätskirche für eine Stunde abschalten.

„Die Earth Hour ist eine symbolische Aktion, bei der Millionen Menschen zeigen, dass sie mehr Klimaschutz wollen“, sagt dazu Bürgermeister Franz Kahle. „Angesichts des fortschreitenden Klimawandels sind ehrgeizige und verbindliche Ziele zum Klimaschutz notwendig. Die Earth Hour ist eine Möglichkeit, um Regierungen auf der ganzen Welt zu zeigen, dass wir uns einen starken Klimaschutz wünschen. Wir rufen darum alle Marburgerinnen und Marburger dazu auf, sich an der Earth Hour zu beteiligen.“

Auch Landrätin Kirsten Fründt ruft zur Beteiligung an der Earth Hour auf. So werden in symbolischer Aktion die Beleuchtungen verschiedener öffentlicher Gebäude, darunter das Schloss in Biedenkopf abschaltet.

Die Earth Hour fand das erste Mal im Jahr 2007 in Sydney als Auftaktaktion der Klimaschutzkampagne des World Wide Fund For Nature (WWF) Australien statt. Mit der Earth Hour sollte auf die Energieverschwendung durch unnötige Beleuchtung hingewiesen werden. In den darauffolgenden Jahren breitete sich die Aktion global aus. 2008 beteiligten sich bereits geschätzte 50 bis 100 Millionen Menschen in 35 Ländern an der symbolischen Aktion.
An der letzten Earth Hour in 2014 nahmen rund 7.000 Städte in 162 Ländern teil. Rund um den Globus gingen die Lichter weltberühmter Gebäude aus, zum Beispiel am Kolosseum in Rom oder an der Golden Gate Bridge in San Francisco.

Contact Us