Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Fledermausfreundliches Haus in der Wettergasse ausgezeichnet 

Marburg 01.04.2015 (pm/red) Das Wohn- und Geschäftsgebäude Wettergasse 17/19 in der Oberstadt haben die Stadt Marburg und der Naturschutzbund Hessen (Nabu) mit der Plakette und Urkunde „Fledermausfreundliches Haus“ ausgezeichnet. Die Ehrung wird an Mitbürger und Institutionen verliehen, die Fledermäuse an ihrem Gebäude fördern und damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der faszinierenden Flugsäuger leisten. Träger der Aktion „Fledermausfreundliches Haus“ sind der Nabu, das Land Hessen und die Stiftung Hessischer Naturschutz.

Zwergfledermaus, Großer Abendsegler und Rauhaut-Fledermaus nutzen die Spalten unter den Schieferplatten des Hauses als Sommerschlafplatz, um unbeschadet die helle Tageszeit zu überstehen. Das Anbringen von Fledermausquartieren sei auch bei Renovierungsarbeiten an Häusern problemlos machbar, wird als Hinweis für die Teilnahme an der Nabu-Aktion „Fledermausfreundliches Haus“ mitgeteilt. Mit dieser Aktion zeichnet der Nabu Hessen Bürger und Einrichtungen aus, die sich für den Fledermausschutz einsetzen und an Ihren Gebäuden Quartiere für die Flugkünstler beherbergen. Da sich die natürlichen Lebensbedingungen – wie beispielsweise das Vorhandensein von Baumhöhlen – in den letzten Jahrzehnten drastisch verschlechtert haben, sind die Fledertiere auf Quartiere im menschlichen Umfeld angewiesen.

In den letzten Jahren wurden in Hessen schon über 850 fledermausfreundliche Häuser ausgezeichnet. Fledermäuse sind angenehme Untermieter, machen keinen Lärm und richten keine Schäden an der Bausubstanz an. Lediglich kleine Hinterlassenschaften verraten ihre Anwesenheit am Haus. Diese gelten jedoch als hervorragender Pflanzendünger. Fledermäuse bringen Hausbesitzern einige Vorteile. Sie vertilgen zum Beispiel bis zu 4.000 Insekten pro Nacht.

Der Nabu ruft Fledermausfreunde und solche, die es werden wollen, dazu auf, sich an der Aktion „Fledermausfreundliches Haus“ zu beteiligen und um die Auszeichnung zu bewerben. Neben der Plakette erhalten Hausbesitzer eine Urkunde und ein Fledermausfachbuch. Wer bereits Fledermäuse am Haus beherbergt, Fledermausquartiere kennt oder Rat zum Umgang mit ihnen sucht, kann sich an das „Fledermaus-Telefon“ beim Nabu Hessen wenden.

Wer die „kleinen Flieger“ in Natura sehen will, ist zu den Fledermausführungen der Universitätsstadt Marburg eingeladen. Jeweils am letzten Samstag im Monat von Mai bis August finden die Führungen statt. Die Veranstaltung dauert  circa 1,5 Stunden. Treffpunkt ist im Mai und Juli um 21 Uhr, im Juni um 21.30 Uhr und im August um 20 Uhr die Fledermaustafel am Hirsefeldsteg. Zu den Naturschutz Erlebnistagen Hessen findet zudem außerplanmäßig  am 9. Mai um 21 Uhr eine weitere Führung statt. Zu allen Veranstaltungen ist keine Voranmeldung notwendig.

Contact Us