Zum 150. Geburtstag von Otto Ubbelohde Ausstellung im Marburger Kunstverein

Marburg 16.9.2017 (pm/red) Anlässlich des 150. Geburtstags von Otto Ubbelohde in Jahr 2017 bietet der Marburger Kunstverein zusammen mit der Otto Ubbelohde-Stiftung und dem Kunstmuseum Marburg eine Ausstellung. Otto Ubbelohdes Werk als Landschaftsmaler und Graphiker …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung, Hessische Geschichten, Kultur

GRIMMWELT Kassel auch am Reformationstag geöffnet

Für einen Besuch der neuen GRIMMWELT Kassel gibt es viele Gründe und Anreize, aktuell lohnt zusätzlich die Sonderausstellung »Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich«. Besucher erleben mit der GRIMMWELT Kassel zugleich eine beeindruckende Architektur im Inneren, wie von außen. Dem Gebäude in herausragender Lage am Weinberg kann man zudem auf´s Dachsteigen und ein treffliches Panorama von Kassel genießen. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Für einen Besuch der neuen GRIMMWELT Kassel gibt es viele Gründe und Anreize, aktuell lohnt zusätzlich die Sonderausstellung »Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich«. Besucher erleben mit der GRIMMWELT Kassel zugleich deren beeindruckende Architektur im Inneren, wie von außen. Dem Gebäude in herausragender Lage am Weinberg kann man zudem auf´s Dachsteigen und ein treffliches Panorama von Kassel genießen. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 28-10-2016 (pm/red)  Die GRIMMWELT Kassel präsentiert noch bis zum 31. Oktober 2016 die Sonderschau: »Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich«. Am Reformationstag – Montag, 31. Oktober 2016 – ist die GRIMMWELT ebenfalls von 10-18 Uhr geöffnet. Das ist zugleich der letzte Ausstellungstag der Sonderpräsentation. Eine Reise nach Kassel in die GRIMMWELT lohnt sich jetzt ganz besonders: Neben der fortlaufenden Präsentation »GRIMMWELT von A-Z« um die Welt der Brüder Grimm gibt es noch mit Blick auf das kommende Luther-Jahr »500 Jahre Reformation« bis einschließlich 31. Oktober 2016 die Sonderpräsentation »Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich« zu sehen.

plakat-aufs-maul-geschaut»Martin Luthers Einfluss auf die Brüder Grimm und die deutsche Sprache, die wir noch heute sprechen, ist beeindruckend. Wir freuen uns, diese Sprachvielfalt, die schon die Brüder Grimm faszinierte, in der GRIMMWELT zu präsentieren und mit künstlerischen und spielerischen Installationen zur eigenen Beschäftigung mit dem Reformator und genialen Übersetzer Martin Luther einzuladen«, so die Geschäftsführerin der GRIMMWELT Kassel, Susanne Völker.

Martin Luthers intensive und innovative Beschäftigung mit Sprache wirkt bis heute. Zum einen ist es seine Übersetzungstätigkeit, die ihn zur Suche nach neuen Ausdrücken und Formulierungen bewegte, die noch heute gebräuchlich sind. Im »Deutschen Wörterbuch« haben sich die Brüder Grimm mit zahllosen Belegen auf Luther bezogen.

Auf interaktive Art und Weise werden hier elf Redewendungen inszeniert, die Martin Luther geprägt hat. Luthers anschauliche und kraftvolle Ausdrucksweise prägt unsere Sprache bis heute. Als Jacob und Wilhelm Grimm 300 Jahre nach Luther ihr Projekt »Deutsches Wörterbuch« begannen, bezogen sie sich auf ihn wie auf keine zweite Quelle.

»Perlen vor die Säue«, »Buch mit sieben Siegeln«, »Alles hat seine Zeit« und andere bekannte Redensarten wurden ausgewählt und inszeniert. Die Umsetzung spricht alle Sinne an und fordert das Publikum an den unterschiedlichen Installationen dazu auf, sich selbst einzubringen oder etwas auszuprobieren.

Jeder Besucher kann sein »Scherflein beitragen« und im SMS-Chat mit Luther kommunizieren, »Wortperlen und die Entstehung neuer Wörter beobachten, Staub hören und auf diese Weise Sprache erleben. Keiner muss »im Dunkeln tappen«, jeder erhält erhellende Informationen und zu diesen Zeiten können die Besucher mit persönlichen Begleitern ins Gespräch kommen.

Begleitprogramm »Im Dunkeln tappen«
Fr 15 – 20 Uhr | Sa 14 – 18 Uhr | So 10 – 15 und 16 – 18 Uhr
Öffentlicher Rundgang: Sonntag, 30. Oktober von 15-16 Uhr, Anmeldungen an der Kasse oder unter kasse@grimmwelt.de oder 0561.5986190.

Spannend ist natürlich auch ein Besuch der Dauerpräsentation und die Reise durch 25 Buchstaben und Themenbereiche des Deutschen Wörterbuchs rund um das Lebenswerk der Brüder Grimm – durch die Welt der Bücher, Märchen, Sagen, der deutschen Sprache und durch Biografisches. Von A wie Ärschlein bis Z wie Zettel. Auf 1.600 Quadratmetern gibt es viel Wissenswertes aus der Welt der Brüder Grimm zu entdecken:

Erkunden der 'Schimpfwort-Tauschmaschine' in der GRIMMWELT. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Das Erkunden der ‚Schimpfwort-Tauschmaschine‘ in der GRIMMWELT Kassel macht neugierig und birgt Überraschungen. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Von den »Handexemplaren« der Kinder- und Hausmärchen von 1812/1815, seit 2005 als Weltdokumentenerbe in die UNESCO-Liste »Memory oft he world« aufgenommen bis hin zu den Werken eines dritten Bruders, dem Illustrator, Maler und Zeichner Ludwig Emil Grimm. Eine Welt zum Entdecken, Verweilen, Staunen, Forschen, Verzetteln – die GRIMMWELT Kassel ist immer eine Reise wert, sagt auch der Internet-Suchdienst »Yahoo« und empfiehlt Kassel mit der GRIMMWELT als einen der 16 Orte, die man 2016 besucht haben muss!

»Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich« wird von der GRIMMWELT Kassel gGmbH veranstaltet. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Literaturwerkstatt Berlin und ihren Partnern Stiftung Brückner-Kühner (Kassel) und Neue Fruchtbringende Gesellschaft (Köthen). Es wurde von Dr. Friedrich W. Block kuratiert und vom Studio TheGreenEyl (Berlin) realisiert. Die Luther-Dekade zum 500-jährigen Bestehen der Reformation gibt dazu den Anlass.

GRIMMWELT Kassel
Weinbergstraße 21
www.grimmwelt.de
Öffnungszeiten:
Di -Do und Sa, So 10 – 18 Uhr,
Fr von 10-20 Uhr