Einsamkeit im Alter: Eine Bratwurst beim Stadtfest mitzuessen, wäre schon schön gewesen

Marburg 15.07.2019 (pm/red) „Wir haben Dich nicht gefragt, ob Du zum Stadtfest mitkommen willst, es ist doch zu beschwerlich für Dich“. Es stimmt, denkt die angesprochene, ältere und behinderte Person. Es wäre zu beschwerlich, aber …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Lahn, Stadtentwicklung, Verkehr

Ausbau Lahnufer ab August – Hochwasserschutz und Umgestaltung

Grundriss Außenbereich Mensa

Grundrißplan zur Umgestaltung

Marburg 29.7.2010 (yb) Studierenden und Mensanutzern sind die Umgestaltungen am Erlenring längst vertraut. Die neu geschaffene Lahnterasse zwischen Luisa-Haeuser-Brücke und der Abendroth-Brücke findet Anklang bei Feierabendnutzern und bei Veranstaltungen.
Jetzt steht der Baubeginn für weitere Arbeiten in der 1.Augustwoche an. Damit können und sollen, wie Bürgermeister Franz Kahle mitteilt, unumgängliche Beeinträchtigungen wegen der Bauarbeiten in die Zeit der Semesterferien gelegt werden. Mit den Massnahmen wird nicht nur Hochwasserschutz geleistet, es kommen Veränderungen und gestalterische Aufwertung.

Aufsichtskizze Außenbereich Mensa

Skizzierter Blick von oben auf die anstehende Baumassnahme (Pläne u. Zeichnungen Architekturbüro Harald Neu, Darmstadt )

Neu gebaut und gestaltet werden eine Hochwasserschutzmauer, eine Mensaterasse und ein neuer verkürzter Mensastag.

Damit sind verschiedene bauliche Eingriffe verbunden, die in kurzer Zeit bis zum Wintersemester im Bereich direkt vor der Mensa umgesetzt sein sollen. Zum Semesterbeginn soll der neue, kürzere Mensasteg dann bereits benutzt werden können.

Umbau schafft Raum und eine Aufwertung

Mit diesen Baumassnahmen wird es nicht nur optische Aufwertungen geben. Dazu kommen neue Sitz- und Aufenthaltsflächen im Außenbereich der Mensa. Ob die untere Freiterasse zwischen Mensa und Herrmann-Cohen-Weg nach den jetzigen Baumassnahmen eine Umgestaltung erhält, ist dann Angelegenheit von Studentenwerk und Universität.

Weitere Informationen und alle Planzeichnungen, die hier verkleinert gezeigt werden, könnenim Portal der Stadt Marburg betrachtet werden.

Der Außenbereich der Mensa erhält ein andere Gestaltung. Links ist die Hochwasserschutzmauer zu sehen, die neu gebaut wird.

Daten, Fakten, Hintergrund

  • bereits abgeschlossen: Bauabschnitt 1 mit Dammverbreiterung, Rampe zur Mensa und gestufte Lahnterrassen
  • Baubeginn August 2010 (BA 2) vor Mensagebäude mit Hochwasserschutzmauer und Mensaterasse und
  • Abschnitt 3 Hermann-Cohen-Weg/Mensadamm bis zur Unterführung Geisteswissenschaften
  • Kosten für Bauabschnitte 2 und 3 sind 840.000 Euro, Zuschußerwartung 98.000 Euro (Hochwasserschutz)
  • Bauarbeiten insgesamt sollen im April 2011 abgeschlossen sein

Mensahof mit Mensasteg vor dem 2.Bauabschnitt Ende Juli 2010 (Fotografien H.Bambey)

Mit Mausklick können Planzeichnungen und  Fotos vergrößert werden.

Herrmann-Cohen-Weg zwischen Mensa und Geisteswissenschaftlichen Instituten vor den Bauarbeiten. Rechts die neu gebaute Appartement-Wohnanlage, wohin der Herrmann-Cohen-Weg, der zugleich Hochwasserschutzdamm ist, verbreitert wird