Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Region, Wirtschaft

Leica erzielt Rekordumsatz im laufenden Geschäftsjahr 2010/2011

Solms, Marburg 5.2.2011 (pm/red) Nach vorläufigen Zahlen hat der Leica Camera Konzern seinen Umsatz zum Ende des dritten Quartals, vom 1. April bis 31. Dezember 2010, des laufenden Geschäftsjahres um 73 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf  186,4 Millionen Euro steigern können (Vorjahreszeitraum 107,6 Millionen Euro). Das EBIT* stieg von 13,9 Millionen Euro nach dem ersten Halbjahr auf 28,9 Millionen Euro zum Ende des dritten Quartals (–0,3 Millionen Euro im Zeitraum Vorjahr).
Der Auftragseingang befinde sich weiterhin auf hohem Niveau, informiert das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres war mit einem Konzernumsatz von 75,5 Millionen Euro (Vorjahresquartal 48,1 Millionen Euro) das beste Quartal der Leica Camera AG seit dem Börsengang 1996.

Entwicklung über den Erwartungen getragen von neuen Kameraerzeugnissen

Neue Kompaktkamera D-Lux 5, vorgestellt auf der Photokina im September 2010. Mit übergroßem Sensor und lichtstarker Zoomoptik für 24 bis 90 mm Brennweite können mit der D-Lux 5 technisch und visuell Fotos in außerordentlich hoher Qualität gemacht werden. Diese Kompaktkamera wird gerade von der Redaktion getestet. Die Testergebnisse werden hier demnächst veröffentlicht.

Der wesentliche Faktor für diese über den Erwartungen liegende Entwicklung ist die weiterhin starke Nachfrage nach dem Leica M-System, dem professionellen S-System, den Kompaktkameras und den Leica Sportoptikprodukten. Erfolgstreiber sind die Leica M9, die digitale Version von Leicas klassischem Sucher-Kamera-System. Außerdem zeigen sich die zur Photokina im September 2010 vorgestellten Produkte Leica D-Lux 5, V-Lux 2, eine neue Designvariante der Leica X1 in schwarz, die limitierte Sonderserie Leica M9 Titan und die Fernglaslinie Leica Silverline als sehr erfolgreich. Einzelheiten zum Geschäftsjahr sowie einen Ausblick will die Leica Camera AG am 16. Februar 2011 berichten.

Hintergrundinformationen Leica Camera

Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptikprodukten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt. In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Den Beginn des digitalen Zeitalters in der Fotografie hatte das damalige Firmenmanagement unterschätzt und verschlafen.Damit ist die Firma zunächst in eine jahrelange Krise geraten. Eine Trendwende konnte mit strategischer Zusammenarbeit mit dem japanischen Kamerahersteller Panansonic erreicht werden.
Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Solms, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielten 1.083 Mitarbeiter weltweit einen Umsatz von 158,2 Millionen Euro.

* EBIT bezichnet den Gewinn vor Zinsen und Steuern. Es ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl aus dem Englischen earnings before interest and taxes.