Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Philipps-Universität, Wohnen

Sanierung des Studentenwohnheims in der Ritterstraße 13

Marburg 17.10.2013 (pm/red) Die Arbeiten am Haus laufen schon seit April auf Hochtouren, jetzt wurden von der Stadt Marburg 340.000 Euro und vom Landesamt für Denkmalpflege 50.000 Euro für die Sanierungsarbeiten als Fördermittel übergeben. Etwa 1,5 Millionen Euro wird die Sanierung kosten. Das Gebäude „Ritterstraße 13“ aus dem 17. Jahrhundert diente bis 2009 insgesamt 16 studentischen Paaren und Familien als zuhause. Dann wurde festgestellt, dass Wasserschäden und Holzschädlinge so massive Schäden angerichtet hatten, dass das Haus sofort geräumt werden musste. Jetzt entstehen hier in zentraler Lage 34 neue Wohnplätze für Studierende zu einer Kaltmiete von 6,50 Euro pro Quadratmeter.

Neben den Studentenzimmern teilt sich diese Fläche auf in zwei Gemeinschaftsküchen, acht Räume mit Dusche und WC sowie Flure, Treppenhaus, Hauswirtschaftsraum.  Eine besondere logistische Herausforderung für die ausführenden Baufirmen war der Materialtransport über die Sybelstraße durch das Kalbstor in die enge Ritterstraße.

Beim Rohbauer wurden abgebrochen 425 qm Mauerwerk, 100 qm Fliesen, 70 qm Estrich, ca. 670 qm Putz und 650 qm defekte Spanplatten und Dielenbeläge. Insgesamt entspricht das einen Abfuhr von rund  250 Tonnen Bauschutt von der Baustelle. 300 qm Wandgefach und Deckenfelder wurden erneuert, insgesamt wurden 10 Kubikmeter Eichenholz verbaut. Inklusive des alten Dachstuhls wurden bei der Sanierung 23 Tonnen Altholz entsorgt. Insgesamt werden die Baukosten etwa 1,5 Mio Euro betragen.

Contact Us