Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Kultur, Schule

Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs erbringt sieben Gewinner für das Jahr 2015

Vorlesewettbewerb 2015Marburg 12.02.2015 (pm/red) Einen Nachmittag lang drehte sich für sieben Kinder alles rund um das Vorlesen. Beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs, der am 11. Februar 2015 in der Hohen Kante stattfand, traten die Schulsiegerinnen und die Schulsieger aus den sechsten Klassen der weiterführenden Schulen Marburgs gegeneinander an.

Vor einer fachkundigen Jury stellten Mika Thomas Schütz (Wolfgang Herrendorf: Tschick), Etienne Bach (Hans Peter Richter: Damals war es Friedrich), Jan Bamarni (Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und die Tieferschatten), Naiima Ghazi (Barbara Robinson: Immer diese Herdmanns), Lukas Inerle (Holly Black und Cassandra Clare: Magisterium), Alexandra Kuovanskaya (Jason Segel und Kirsten Miller: Nightmares! Die Schrecken der Nacht) und Lena Neubauer (Rüdiger Bertram: Norden ist wo oben ist) ihr Können unter Beweis.

Hier wird genau hingehört: Schafft es der Vorlesende, seine Zuhörerinnen und Zuhörer mitzureißen durch seine Geschichte? Spricht er laut und deutlich und wie ist die Betonung? Nach einer langen Beratungsrunde der Jury wurde der Sieger / die Siegerin durch den Bürgermeister Dr. Franz Kahle verkündet: Jan Bamarni ist der diesjährige Sieger und startet nun in die nächste Runde beim Bezirksentscheid. Das bundesweite Finale findet im Juni in Berlin statt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Stadtentscheids bekamen eine Urkunde und durften sich am Büchertisch bedienen. Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Zentrale Anliegen sind hierbei eine öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, die Leselust bei Kindern zu wecken und die Lesekompetenz zu stärken. Jedes Jahr ist diese Veranstaltung für die jungen Teilnehmenden, Eltern, Freundinnen und Freunde sowie Lehrerinnen und Lehrer, Marburger Buchhandlungen und für die Stadt Marburg ein großes Ereignis.