Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung, Stadt Land Fluß

Naturschutz-Erlebnistage in Marburg vom 29. April bis 8. Mai

Wasser-TropfenMarburg 19.4.2016 (pm/red) Die 11. Naturschutz-Erlebnistage Hessen finden vom 29. April bis 8. Mai auch in Marburg statt. Die Stadt lädt in Zusammenarbeit mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) zu Aktionen ein.  Interessierte können die biologische Vielfalt der Natur erleben und unter fachkundiger Anleitung etwas dazulernen. Gute Gelegenheiten die Faszination der Natur zu entdecken, den Geheimnissen der Tiere und Pflanzen in Wald und Flur auf die Spur zu kommen und ökologische Zusammenhänge näher zu erkunden, bieten fünf Veranstaltungen zum Mitmachen. Los geht es am Freitag, 29. April – 18.30 Uhr, am Eingang des Hauptfriedhofs in der Ockershäuser Allee. Dort lernen Teilnehmende zwei Stunden lang die Vogelwelt kennen.

Honigbiene Foto Steffen Banhardt ccAm darauffolgenden Samstag. 30. April – 14 Uhr, geht es drei Stunden lang um die vitale und durchsetzungsfähige „Powerpflanze Dr. s.h. Löwenzahn“. Treffpunkt ist der Manesse Hoop, Alte Kirchhofsgasse 10, in Ockershausen.
Am Abend des gleichen Tages bieten die Naturschutz-Erlebnistage ab 20.30 Uhr Gelegenheit, Fledermäuse zu entdecken. Treffpunkt ist am Hirsefeldsteg bei der Jugendherberge in der Jahnstraße 1. Dauer: 1,5 bis zwei Stunden.

Am Sonntag, 1. Mai – 15 Uhr geht es weiter mit der Beobachtung der Vogelwelt an der Lahn. Auf der gegenüberliegenden Seite des Hirsefeldstegs, vor der Marburger Altenhilfe St. Jakob, Auf der Weide 6, treffen sich Interessierte für zwei Stunden Ornithologie.
Für die fünfte und letzte Marburger Veranstaltung der Naturschutz-Erlebnistage am Montag, 2. Mai ist das obere Ende des Leckergäßchens an der Kreuzung zum Renthof der Treffpunkt. Beim zweistündigen Rundgang ab 17.30 Uhr werden Frühjahrsblüher am Schloss und Dammelsberg unter die Lupe genommen.
Die Teilnahme der Veranstaltungen in Marburg ist kostenlos und ohne Anmeldung.