Corveyer Bücherschatz:  Universitätsbibliothek Marburg digitalisiert mittelalterliche Handschriftenbestände der Klosterbibliothek Corvey

Marburg 15.08.2019 (pm/red) Die Klosterbibliothek Corvey war eine der bedeutendsten Bibliotheken des Mittelalters. Mit der Säkularisation von 1803 wurde sie endgültig aufgelöst und der übrige Bestand größtenteils zerstreut. Heute ist der Aufbewahrungsort von ungefähr 160 …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Philipps-Universität

Dr. med. Guido Seitz neuer Professor für Kinderchirurgie in Marburg

Marburg 28.06.2016 (pm/red) Univ.-Prof. Dr. med. Guido Seitz ist seit dem 1. Mai 2016 neuer Lehrstuhlinhaber und Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinderchirurgie im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in Marburg. Die Klinik für Kinderchirurgie betreut chirurgisch kranke Kinder und Jugendliche. Das Spektrum umfasst die allgemeine und viszerale Kinderchirurgie, die Neugeborenen- und Fehlbildungschirurgie, die Kinderurologie, die Kindertumorchirurgie, die Chirurgie des Brustraums, die Kinderunfallchirurgie, die plastisch-rekonstruktive Chirurgie (incl. Verbrennungschirurgie), Gefäßfehlbildungen sowie die Minimal-invasive Chirurgie.

Mit international ausgewiesener klinischer und wissenschaftlicher Expertise insbesondere auch im Bereich der Kindertumorchirurgie will Prof. Seitz mit seinem Team die Klinik für Kinderchirurgie in Marburg weiterentwickeln. Erwähnenswert hierbei sei auch die gute Vernetzung zwischen den einzelnen Disziplinen der Kinderklinik mit Kindernephrologie, Neonatologie, Onkologie und weiteren Schwerpunkten, wird vom UKGM zur Berufung mitgeteilt. Dabei wird zum Wohle der Kinder eng zwischen den Abteilungen zusammen gearbeitet, mit dem Ziel den kleinen Patienten die bestmöglichste und altersgerechte Versorgung anbieten zu können.Durch den Einsatz moderner Operationsverfahren, wie der Minimal-invasiven Chirurgie und kindgerechter Versorgung von Knochenbrüchen, sollen die Kinder so schonend wie möglich behandelt werden.

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte von Prof. Seitz liegen im Bereich der Grundlagen- und klinischen Forschung zu kindlichen Weichteilsarkomen. Er ist auf diesem Gebiet einer der wenigen Referenzchirurgen der Cooperativen Weichteilsarkom-Studie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH). Zusätzlich ist er Mitglied der chirurgischen Expertengruppe der Studienkommissionen für Nierentumoren und für Keimzelltumoren im Kindesalter. In Verbindung mit Prof. Dieter Körholz von der Kinderonkologie und Prof. Rita Engenhart-Cabillic von der Strahlentherapie und dem Protonentherapiezentrum besteht hier eine in Deutschland einmalige Vernetzung von Kompetenzen in der Behandlung von kindlichen Tumoren an einem Standort. Dies soll in Zukunft für die Kinder aus der Region und überregional genutzt werden.

Der Kinderchirurg hat nach seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen mit Auslandsaufenthalten in Zürich, New York und Bern seine klinische und wissenschaftliche Ausbildung an der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie des Universitätsklinikums Tübingen absolviert und war dort viele Jahre als Oberarzt tätig. Er freut sich nun auf seine neuen Aufgaben in Marburg.

Prof. Dr. Rolf F. Maier, der geschäftsführende Direktor der Marburger Kinderklinik sagte zu der Berufung: „Wir haben lange nach einem exzellenten Kinderchirurgen Ausschau gehalten und sind froh und dankbar, dass wir Herrn Prof. Seitz überzeugen konnten, von Tübingen nach Marburg zu wechseln. Mit seiner Expertise wird sich das Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für kranke Kinder in Marburg erheblich erweitern“. Prof. Maier wies darauf hin, dass die Kinderklinik Marburg mit den Berufungen des Kinderchirurgen Prof. Guido Seitz und der Kindernephrologin Prof. Stefanie Weber, die kürzlich vorgestellt wurde, eine substantielle und nachhaltige Bereicherung und Stärkung erfahren hat.