Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Freizeit, Hessen, Kultur

Konzert und Mitmachaktion für Kinder am 7. Mai 2017 in der GRIMMWELT

Marburg 27.4.2017 (pm/red) Im Rahmen des hessenweiten Literaturfestivals »Ein Tag für die Literatur« veranstaltet die GRIMMWELT Kassel eine musikalische Reise durch die Welt der Geschichten mit Musikstudentin Maria Sverdlov und Uwe Volkmer, Musikpädagoge an der Universität Kassel. Die Mitmachaktion findet am Sonntag, 7. Mai, im FREIRAUM jeweils von 11-12 Uhr, von 14-15 Uhr und von 16-17 Uhr statt.

Neben Illustratoren und Filmemachern ließen sich auch Komponisten von den Brüdern Grimm und deren Märchensammlung inspirieren. Ein ausgewähltes Stück von Claude Debussy, »La Boîte à Joujoux«, zeigt eindrucksvoll, wie sich mit Musik Geschichten erzählen lassen. Kinder zwischen 6 und 10 Jahren sind eingeladen, sich von den Klängen in die Welt der »Spielzeugschachtel« und ihrer Figuren entführen zu lassen, selbst mit Musik Geschichten erzählen und mithilfe von Accessoires in die jeweiligen Rollen einzutauchen.
Angeleitet und erzählt wird die Geschichte des französischen Illustrators und Schriftstellers André Hellé von Maria Sverdlov mit Tanz- und Schauspielausbildung, begleitet von Uwe Volkmer am Klavier.

Der Eintritt ist frei. Eine frühzeitige Anmeldung an der Kasse unter kasse@grimmwelt.de oder per Tel. 0561.5986190 wird empfohlen.

»Ein Tag für die Literatur« ist das größte Literaturfestival Hessens. In diesem Jahr findet es zum sechsten Mal statt und bringt kleine und große Literaturbegeisterte zusammen. Über 200 Vereine und Veranstalter von Hofgeismar bis Neckarsteinach laden zum Entdecken ein. Unter dem diesjährigen Motto »Literatur und Musik« werden die vielen verschiedenen Veranstaltungen die Verbindungen zwischen Dichtern und Komponisten thematisiert.