30 Prozent Kostensteigerung beim Weiterbau A 49: Privatisierung als ÖPP-Projekt kommt Steuerzahler teuer zu stehen

Kassel 25.09.2020 (pm/red) Aus dem Haushaltsentwurf des Bundes gehe hervor, dass es beim ÖPP-Projekt A 49 zu erheblichen Kostensteigerungen komme, informiert Jan Schalauske, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Marburger Landtagsabgeordneter, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Hessen, Marburger Land, Stadt Land Fluß

„Zeiteninsel“ erhält 500.000 Euro für Neubau Informationszentrum  

Ministerin Angela Dorn auf der Zeiteninsel im Gespräch mit Weimars Bürgermeister Eidam. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Kassel 12.09.2020 (pm/red) Die „Zeiteninsel – Archäologisches Freilichtmuseum Marburger Land“ ist ein umfangreiches Museumsprojekt im Aufbau am Rand von Weimar-Argenstein im Lahntal. Nach der Fertigstellungt werden Zeitstationen und ein Besucherzentrum elf Jahrtausende Landschafts- und Kulturgeschichte erzählen und lebendig werden lassen. Nachhaltigkeit und die Frage, wie der Mensch mit der Natur umgeht, sind dabei zentrale Themen. Passend zum Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am kommenden Donnerstag überreicht Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn dem Museum einen Förderbescheid über 500.000 Euro.

„Mit dem Förderbescheid unterstützen wir nicht nur den Bau des Insel-Zentrums, sondern auch die museumspädagogische Vermittlung von Nachhaltigkeit: Die Besucherinnen und Besucher erleben auf der Zeiteninsel, wie der Mensch in den vergangenen Kulturepochen mit seiner Umwelt umging“, sagte Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn bei der Übergabe des Förderbescheids an Bürgermeister Eidam. „Beim Bau selbst sind Photovoltaik zur Energieerzeugung und Wärmepumpen zur Energieversorgung die Standbeine des energetischen Konzepts. Außerdem wird für den zukünftigen Betrieb des Museums ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt. Ich freue mich, den Förderbescheid am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit übergeben zu können: Klimaneutral und ressourcenschonend zu handeln, ist auch ein großes Thema für unsere Museen. Die Zeiteninsel geht hier mit gutem Beispiel voran – und wir als Land Hessen unterstützen sie dabei“, so die Ministerin.

In der „Zeiteninsel“ veranschaulichen Nachbildungen von Hofstellen und Gehöften aus Mittelsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit und Römerzeit das frühere Wohnen, Wirtschaften und Leben der Menschen in der Region. Die Arbeiten gehen voran: Im Juli feierte Bronzezeit-Station Richtfest, mittlerweile finden Kurse, Workshops und Outdoor-Führungen unter Corona-Bedingungen statt. Als nächster Meilenstein steht der Bau des „Insel-Zentrums“ an: Hier sollen neben dem Empfang der Besucher ein Museumsshop sowie Räume für das Museums-Team, die Museumspädagogik, Werkstätten, Toiletten, Lager und die Haustechnik Platz finden.