Die Crux mit Willingshausen: Anmaßung und Zumutungen im Malerdorf

Kassel 07.06.2021 (yb) Nach monatelangen Corona-Restriktionen freuen sich sehr viele über geöffnete Häuser und Kunstangebote. So auch in Willingshausen, wo das Malerstübchen das vormalige Malerdorf repräsentiert und eine Kunsthalle aktuelle Ausstellungen ausrichtet. Mehrmals bereits mußte …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Sport

Transfer-Coup: Michael Dennis wechselt zur SSG zurück

Kassel 07.06.2021 (pm) Die Goalballer der SSG Blista Marburg haben sich für die anstehende Saison in der Bundesliga namhaft verstärkt. Michael Dennis (geb. Feistle), der bereits von 2009 bis 2019 für die SSG spielte, wechselt zur neuen Saison zurück in seine alte, sportliche Heimat. Der 28-jährige Nationalspieler, der sich aktuell mit dem deutschen Team auf die Paralympics in Tokyo vorbereitet, wird dann wieder mit der Trikotnummer eins für die Lahnstädter auflaufen.
Dabei kommt der SSG auch die Corona-Krise zu Gute. In der neuen Heimat des amtierenden Europameisters Berlin konnte durch die Pandemie sich das dortige Team noch nicht finden und formieren. Aus diesem Grund konnte „Micha“ in offenen Gesprächen von dem Konzept der sportlichen Führung überzeugt werden.

„Ich freue mich, nochmal für die SSG auflaufen zu dürfen. Dort bin ich einfach zu dem Spieler gereift, der ich heute bin. Marburg habe ich viel zu verdanken und daher freut es mich, dass ich 2021 nochmal mit diesem jungen, hungrigen Team an den Start gehen kann“, so der Neuzugang.

Vorbereitung auf die Paralympics
Der Wechsel zur SSG ist für den Centerspieler auch ein Baustein in der Vorbereitung auf die Paralympics. Michael Dennis: „Die internationalen Wettkämpfe werden gerade reihenweise abgesagt. Daher braucht gerade jeder von uns Spielpraxis auf hohem Niveau in Deutschland. Ich stelle mich daher gerne der Herausforderung und spiele in der Liga und im Pokal gegen meine Teamkollegen aus der Nationalmannschaft, um selbst besser zu werden und an Stärken und Schwächen zu arbeiten, so Dennis.“ Gleichzeitig könne er so den Marburger Umbruch auf- und neben dem Feld unterstützen und seinen Mitspielern wertvolle Tipps an die Hand geben.

Cheftrainer Stefan Weil, der als Co-Trainer mit Michael Dennis auch in der Nationalmannschaft zusammenarbeitet, freut sich auf die Rückkehr:“Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, als der Teenager Micha vor fast 15 Jahren beim Training in der Blista-Halle stand und zum ersten Mal einen Goalball in der Hand hatte.

Seitdem sind wir gemeinsam national und international miteinander unterwegs, haben Siege und Niederlagen miteinander erlebt und Micha ist in dieser Zeit zu einem absoluten Weltklassespieler gereift. Wir kennen uns extrem gut und haben dieselbe Spielphilosophie, so dass ich mit ihm einen verlängerten Arm auf dem Spielfeld habe. Er wird auch eine enorme Rolle bei der Führung dieses jungen Teams einnehmen können.“

In seiner ersten Zeit bei der SSG Blista Marburg gewann Michael Dennis mit den Marburgern Goalballern insgesamt zehn Titel und entwickelte sich zu einem der weltbesten Goalball-Spieler. Seine Laufbahn krönte er bislang mit dem Gewinn des EM-Titels in Rostock 2019. Der erste Einsatz von Dennis im SSG-Trikot wird bei der Hinrunde der Bundesliga am 17/ 18.07 in Chemnitz erfolgen.