Willingshausen deja vue ? Wursthimmel und Scheunentor serviert von Janosch Feiertag

17.10.2021 (red) Endlich wieder eine Kunstausstellung in Willingshausen, könnte in den Kopf kommen, wer sich in diesem Oktober die Präsentation von Janosch Feiertag in der Kunsthalle anschaut. Besucher/in erwartet eine Ausstellung, die Position bezieht mit …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Stadt Marburg, Stadtteile

Stadtteilprojekte in Wehrda: Nachbarschaftsmarkt, Mitmachgarten und inklusive Selbstverteidigung

28.09.2021 (pm) Mit dem „Stadtteilfonds“ hat die Stadt Marburg Anfang des Jahres die Ideensuche für Stadtteilprojekte von Einwohnerinnen in Wehrda unterstützt. Nun starten freiwillig Engagierte mit ihren ersten Projekten. So öffnet der erste Nachbarschaftsmarkt am 1. Oktober. Auch ein Mitmachgarten und weitere Projektideen sind in der Umsetzung, wird vonb der Stadtverwaltung mitgeteilt.

Zusammenkommen, Nachbarn näher kennenlernen, Pläne schmieden für Stadtteilprojekte und diese gemeinsam umsetzen: Das ist die Grundidee hinter dem Pilotprojekt Stadtteilfonds der Universitätsstadt Marburg. Dabei stellt die Stadt vier Stadtteilen jährlich jeweils 5.000 Euro zur Verfügung, um Projekte von Bürgerinnen für ihre Nachbarn zu finanzieren. Über die Mittelvergabe entscheidet eine Stadtteiljury aus Ortsbeirat, Initiativen und Einwohner/innen.

In Wehrda wurden erste Ideen aufgrund der Corona-Pandemie im Januar digital gesammelt. Seither trifft sich regelmäßig eine Gruppe engagierter Menschen aus Wehrda, um die Ideen weiterzuentwickeln und umzusetzen. So entsteht mit Unterstützung des Fachdienstes Stadtgrün und Friedhöfe in der Nähe der Trinitatiskirche ein Mitmachgarten für gemeinsames Gärtnern und den Austausch in der Nachbarschaft. Der erste Pflanztermin findet am Samstag, 2. Oktober, um 14 Uhr statt. Vor dem Bürgerhaus in Wehrda ist ein öffentlicher Bücherschrank geplant. Außerdem sollen ein inklusiver Selbstverteidigungskurs und ein Suche-Biete-Brett über den Fonds finanziert werden.

Viele engagierte Unterstützer gibt es auch bei dem Wehrdaer Nachbarschaftsmarkt, der zum ersten Mal am Freitag, 1. Oktober, ab 16 Uhr im Lärchenweg 1 direkt an der Martinskirche stattfindet. Kennenlernen, Nachbarschaftshilfe und das Anbieten, Tauschen und Verschenken von Selbstgemachtem und Selbsterzeugtem stehen an dem Tag unter dem Motto „Erntedank in Wehrda“ im Vordergrund.

In der Stadtteiljury arbeiten neben ehrenamtlich engagierten Einwohnern aus Wehrda Vertreterinnen des Ortsbeirates, des Kinderzentrums Weißer Stein, der Initiative „Wehrda ist bunt“, dem Förderverein Waldschule, dem Familienzentrum Gedankenspiel und dem Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit (bsj) Marburg mit. Es werden weitere Projektideen gesucht und alle Projekte können tatkräftig unterstützt werden, wird abschließend mitgeteilt.