Zukunftszentrum „Mikrokosmos Erde“ in Marburg eröffnet

16.09.2022 (pm/red) Das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie und die Philipps-Universität eröffneten am Freitag, 16. September 2022, das neu geschaffene „Zukunftszentrum Mikrokosmos Erde“ auf dem Campus Lahnberge in Marburg. Zahlreiche Ehrengäste, darunter die hessische Ministerin für …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Stadt Marburg

Diskussion zur Zukunft der Integration mit Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani

21.09.2022 (pm) Zu Vortrag und einer auch mit Ausländerbeirat und der Stadt besetzten Diskussion über die „Zukunft der Integration“ lädt Marburg800 für Sonntag, 2. Oktober, ab 17 Uhr ins Erwin-Piscator-Haus alle Interessierten ein. Für die Veranstaltung am Vorabend des Tags der kulturellen Vielfalt in Marburg hat das Stadtjubiläum den bundesweit bekannten Osnabrücker Soziologen und Experten Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani gewonnen.

El-Mafaalani ist Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft am Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien der Uni Osnabrück. Bekannt wurde er durch seine positive Diagnose „Das Integrationsparadox“. Zuletzt hat El-Mafaalani zudem zu den Themen „Mythos Bildung. Die ungerechte Gesellschaft, ihr Bildungssystem und seine Zukunft“ sowie „Wozu Rassismus?“ publiziert.

Im Anschluss an den Vortrag von El Mafaalani, der per Livestream dabei sein wird, diskutieren im Erwin-Piscator-Haus im Rahmen der Zukunftsreihe „Marburg800 weiter denken“ Sylvie Cloutier, Vorsitzende des Marburger Ausländerbeirats, Xiaotian Tang, Marburgs Integrationsbeauftragte, sowie Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies mit dem zugeschalteten Aladin El-Mafaalani.

Die Moderation zum Jubiläumsschwerpunkt „Marburg erfinden“ übernimmt Dr. Nkechi Madubuko, in Marburg aufgewachsen und Expertin in Fragen Integration, Rassismus und Erziehung. Die Veranstaltung eröffnet zugleich auch das Programm zum „Tag der kulturellen Vielfalt“, das am 3. Oktober zu einer großen Kulturmeile auf die Biegenstraße einlädt. Der Eintritt ist frei.

Contact Us