MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Allgemein

Poltitische Patenschaft für inhaftierten iranischen Physiker Reza Mansoori

19.01.2023 (pm/red) Der Marburger Landtagsabgeordnete Jan Schalauske übernimmt eine politische Patenschaft für den iranischen Inhaftierten Reza Mansoori. Der Physiker und renommierte Wissenschafter wurde am 16. November in Teheran festgenommen. Er befindet sich seitdem in einem Gefängnis in Teheran, über seinen Zustand und etwaige Anklagepunkte gibt es keine Informationen.

MdL Schalauske, Vorsitzender der Linksfraktion im Hessischen Landtag, erklärt dazu: „Seit über vier Monaten, seit der Ermordung von Mahsam Amini durch die Sittenpolizei, findet im Iran eine Revolution gegen die Unterdrückung durch das Regime statt. Die anhaltenden Massenproteste, Streiks und Widerstände werden von Frauen und queeren Menschen als Vorreiter in vorderster Reihe gestaltet. Die Revolution vereint verschiedenen Teile der iranischen Gesellschaft. Gemeinsam fordern sie ein selbstbestimmtes Leben in Würde und Freiheit für alle Menschen.“

Schalauske will das in seiner Macht Stehende tun, um auf die Freilassung von Reza Mansoori hinzuwirken. Die iranische Regierung stehe in der Pflicht zu erklären, aufgrund welcher Anklagepunkte er festgenommen wurde, wo Mansoori sich befindet und wie sein Gesundheitszustand ist. Zudem erhebt er die Forderung, dass Reza Mansoori einen Rechtsbeistand seiner Wahl erhält und regelmäßiger Familienkontakt zugelassen wird. „Protest kriminalisieren und Protestierende ins Gefängnis zu werfen ist ein abscheulicher Irrweg“, so Schalauske.

Contact Us