Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Mit einem individuellen Alu Gehäuse empfindliche Elektronik schützen

08.09.2023 (pm/red) In vielen Unternehmen und teilweise auch in Privathaushalten gibt es immer mehr Elektronik. Dabei handelt es sich immer häufiger auch um besonders empfindliche Elektronik, die vor schädlichen äußeren Einflüssen geschützt werden muss. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass hochwertige Elektronik kostspielig ist und man sich generell einen Ausfall von einzelnen Bestandteilen der Elektronik nicht erlauben kann. Schließlich kann eine Beschädigung an einem Elektronikteil sich auf viele weitere Bauteile und Geräte negativ auswirken.

Aus diesem Grund gilt es Elektronik bestmöglich vor äußeren Einflüssen wie etwa Berührungen, Staub und Wasser zu schützen. Hierfür gibt es verschiedene Arten von Gehäusen für de Schutz, wobei gerade Aluminiumgehäuse beim Schutz von Elektronik besonders viele positive Eigenschaften und damit einen bestmöglichen Schutz bieten.

Aluminiumgehäuse bieten einen hohen Schutz

Auch für Aluminiumgehäuse gibt es einen genau festgelegten Schutz, der durch die DIN EN 60529 festgelegt wird. Hierbei werden auch die IP-Schutzklassen und die genauen Details des Schutzes angegeben. Hierbei handelt es sich um einen zweistelligen IP-Grad (Ingress Protection), der genau festlegt welcher Schutz durch ein Gehäuse geboten wird.

Bei dem IP-Grad gibt dann die erste Zahl den Schutz gegenüber Berührungen und Fremdköpern an. Die zweite Ziffer des angegeben IP-Grades trifft wichtige Aussagen rund um den Schutz gegenüber Wasser. Bei der ersten Zahl variiert die Zahl in Abhängigkeit vom gebotenen Schutz im Bereich von 0 bis maximal 6. Dabei steht die Zahl 0 für keinen Schutz, während ein Gehäuse mit der 6 als erste Ziffer einen bestmöglichen Schutz vor Berührungen und Staub bietet.

Die zweite Ziffer der IP-Schutzart gibt wiederum den Schutz des Aluminiumgehäuses vor Wasser an. Hier wird der niedrigste Schutz vor Wasser mit einer Null gekennzeichnet. Beim Schutz vor Wasser gehen die Ziffern bis zur 9 und dieses Zahl bietet dann wiederum den maximalen Schutz.  Entsprechend bieten also entsprechende Gehäuse mit einer Null an der zweiten Stelle des IP-Grades keinerlei Schutz vor Wasser. Verfügt ein Gehäuse etwa aus Aluminium bei der Zertifizierung über die Zahl 9, dann ist sogar ein Schutz gegen Wasser selbst bei einer Dampfstrahl- oder Hochdruckreinigung gegeben.

Aluminium Gehäuse lassen sich individuell anpassen

Wenn man sich für den Schutz von vorhandener hochwertiger Elektronik für Gehäuse aus Aluminium entscheidet, dann profitiert man von sehr robusten Gehäusen. Dadurch hat man eine hervorragende Möglichkeit Elektronik bestmöglich zu schützen.

Ein Aluminium Gehäuse ist zugegebenermaßen im Vergleich zu anderen Gehäusen beispielsweise aus Kunststoff teurer. Aber in vielen Fällen lohnen sich die höheren Anschaffungspreise durch eine besondere Langlebigkeit und eine große Robustheit.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass man inzwischen auch auf individuell gefertigte Aluminiumgehäuse beim Schutz vorhandener Elektronik setzen kann. Das bietet den Vorteil, dass das entsprechende Gehäuse perfekt zum zu schützenden Elektronikbauteil passt und auch dadurch einen bestmöglichen Schutz vor schädlichen äußeren Einflüssen bietet. Bei der individuellen Herstellung von solchen Gehäusen aus Aluminium kann man auch auf Besonderheiten beispielsweise rund um die notwendige Verkabelung Rücksicht nehmen und dadurch den bestmöglichen Schutz aufrechterhalten. Es lohnt sich also auf jeden Fall auch mit einem individuellen Alu Gehäuse für einen noch passenderen Schutz zu sorgen.  

Contact Us