Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Verkehr

Internationaler autofreier Tag am 22. September – Tragen E-Bikes zur Mobilitätswende bei?

20.09.2023 (pm/red) Nach den Aktionen zum globalen Klimastreik in der vergangenen Woche folgt die Europäische Mobilitätswoche, die mit einem autofreien Tag am 22. September ihren Höhepunkt finden soll. Eine zentrale Frage dabei lautet, wie nachhaltige Mobilität in den Alltag einziehen?

E-Bikes können nachhaltige Mobilität befördern

Vom 16. bis 22. September werben 2.564 Städte aus 41 Ländern für nachhaltige Verkehrslösungen. Unter dem Motto „Save Energy – Energie sparen“sollen in diesem Jahr innovative Konzepte umgesetzt werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Elektrofahrrädern als Schlüssel zur Mobilitätswende.

Diese ermöglichen längere Strecken und sind klimafreundlicher als Autos. Das Umweltbundesamt rechnet vor, dass ein E-Bike pro 100 Kilometer nur 0,4 Kilogramm CO2 durch das Aufladen des Akkus verursacht. Zum Vergleich: Bei einem Elektroauto sind es 13,6 Kilogramm, bei einem Diesel sogar 20 Kilogramm. Bereits nach 150 bis 300 E-Bike-Kilometern sind demnach die CO2-Emissionen des Akkus ausgeglichen demnach.

E-Bikes als Fitness-Booster

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten Erwachsene täglich 30 Minuten moderat aktiv sein. E-Bikes bieten dafür einen Weg: Sie ersetzen das Auto und den Gang ins Fitnessstudio. Studien zeigen, dass E-Bike-Nutzer gesünder unterwegs sein könnten als normale Radfahrer.  Grund dafür ist, dass mit E-Bikes pro Fahrt fast doppelt so viele Kilometer zurückgelegt werden. Radfahrer fahren durchschnittlich 4,8 Kilometer pro Strecke, E-Bike-Nutzer legen 9,4 Kilometer zurück. 

E-Bikes als Geldbeutelschoner

Pendler können mit E-Bikes kräftig sparen. Eine Strecke von 10 Kilometern zur Arbeit kostet mit dem E-Bike nur 15 Cent Strom. Ein Kleinwagen schluckt dagegen 1,34 Euro, ein kleines Elektroauto rund 50 Cent. Auch bei der Wartung hat das E-Bike die Nase vorn. Teure Inspektionen entfallen, Ersatzteile und Reparaturen sind günstiger. Das E-Bike wird ein Geldbeutelschoner.

Wiederaufbereitete E-Bikes als neues Angebot

Aktionen wie die Europäische Mobilitätswoche oder der autofreie Tag sind wichtige Angebote, die Menschen zum Umdenken bewegen können. Mit der Nutzung eines wiederaufbereiteten E-Bikes leisten Radfahrer einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz, da sie ein nachhaltiges Fortbewegungsmittel nutzen und gleichzeitig Rohstoffe einsparen, die bei der Neuproduktion eines E-Bikes verbraucht würden.

„Unser Ziel ist es, Nachhaltigkeit und Elektromobilität für alle zugänglich zu machen und gleichzeitig wertvolle Ressourcen wie Bauteile und Batterien zu sparen“, sagt Toussaint Wattinne, Mitgründer von Upway.“

Das Start-up Upway kauft gebrauchte E-Bikes auf, bereitet sie in der eigenen Werkstatt in Berlin auf und verkauft sie bis zu 60 Prozent günstiger weiter. Ob City-, Trekking- oder Lasten-E-Bikes – die Auswahl an Preisklassen und Marken wie Cube, Haibike oder Riese und Müller ist groß. On top gibt es für die Käufer eine 12-monatige Garantie auf Akku, Motor und die gesamte Elektronik des Fahrrads. So kann Mobilität umweltschoender und erschwinglicher werden.

Über Upway
Upway, der Online-Shop für erneuerte E-Bikes, wurde im Juli 2021 von Toussaint Wattinne und Stéphane Ficaja in Paris gegründet. Seit Juni 2022 ist das Start-up auch in Deutschland aktiv und betreibt eine eigene Werkstatt in Berlin. Upway bietet die Möglichkeit, E-Bikes nach ihrer professionellen Wiederaufbereitung zum erschwinglichen Preis online zu kaufen und direkt nach Hause geliefert zu bekommen.

Contact Us